Suche
Close this search box.

Videowettbewerb „Umweltgerechter Umgang mit Medikamenten und Medikamentenresten“

Unter diesem Motto ruft das Hessische Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, Weinbau, Forsten, Jagd und Heimat (HMLU) in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kultusministerium alle Klassen der Jahrgangsstufen 7 bis 10 der Darmstädter Schulen zur Teilnahme an dem Videowettbewerb „Umweltgerechter Umgang mit Medikamenten und Medikamentenresten“ auf.

Täglich gelangen Schadstoffe mit dem häuslichen Abwasser in die Kläranlagen. Aber nicht alle können ausreichend entfernt werden. Die Folge: Spurenstoffe gelangen in unsere Gewässer. Mittlerweile lassen sich immer mehr dieser Spurenstoffe nicht nur in den Flüssen und Bächen sondern auch im Grundwasser des Hessischen Rieds, das eine herausragende Bedeutung für die öffentliche Wasserversorgung der Metropolregion Rhein-Main besitzt, nachweisen. Eine besondere Rolle spielen dabei Medikamentenreste sowie deren Abbauprodukte, welche etwa über die Sanitäranlagen in die Kanalisation und in die Gewässer gelangen. Einen großen Teil dazu trägt die Bevölkerung selbst bei.

Das HMLU möchte die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Darmstadt über den richtigen Umgang mit Medikamenten und der Medikamentenentsorgung informieren. Da kommen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 10 der Darmstädter Schulen ins Spiel: Sie können durch ihre Teilnahme an dem Videowettbewerb „Umweltgerechter Umgang mit Medikamenten und Medikamentenresten“ bei dieser Aufklärung mithelfen!

Worum geht’s?

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Darmstadt sollen darüber informiert werden…

  • welche Gefahren von achtlos entsorgten Medikamenten ausgehen,
  • wie sie sich verhalten können, damit weniger Medikamentenreste in die Umwelt gelangen,
  • wie die Medikamente richtig zu entsorgen sind.

Was müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tun?

  • Sie müssen sich über das Problem der Medikamentenreste in den Gewässern informieren. Hier finden Sie dafür vorbereitete Unterrichtsmaterialien.
  • Sie sollten ihr Wissen im Quizspiel „Kahoot“ testen.
  • Sie müssen bis zum 03. Mai 2024 ein 2-3-minütiges, informatives, unterhaltsames und kreatives Video im mp4-Format zum Thema einsenden. Die mp4-Videos können gerne auch mit Smartphones gedreht werden. Weitere Details hierzu werden zum gegebenen Zeitpunkt an dieser Stelle bekannt gegeben.

Es ist darauf zu achten, dass die Videodatei den Namen der Schule und Klasse enthält, damit die Videos bei der Auswertung richtig zugeordnet werden können.

Der Name der Datei besteht aus dem Schulnamen und der einreichenden Klasse (z.B.: Wilhelm-Knapp-Schule_Klasse-9b)

Die Videos müssen von den verantwortlichen Lehrkräften als mp4-Datei hochgeladen werden. Die Zugangsdaten können ab dem 01.10.2023 bei Herrn Leonhardt unter folgender E-Mail-Adresse abgerufen werden:

rolf.leonhardt at hlnug.hessen.de

Die Videodateien können ab 15.10.2023 hochgeladen werden. Einsendeschluss ist Freitag 03.05.2024.

Was kann gewonnen werden?

Erster Platz

Über die siegreiche Klasse und die Schule wird im Hessischen Fernsehen, in der Sendung „Die Ratgeber“, ein Bericht ausgestrahlt. Damit hat Ihre Schule die Chance, mit der Siegerklasse ins Fernsehen zu kommen.

Als Hauptpreis stiftet die Firma Merck der Gewinnerklasse einen Werksbesuch mit Besuch des Curiosity Cube®. In spannenden praktischen Versuchen können die Schülerinnen und Schüler bei der Firma Merck verschiedene wissenschaftliche Experimente zu spannenden Themen durchführen. Alle Experimente werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Firma Merck angeleitet, was den Besuchern die Möglichkeit gibt, sich mit echten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auszutauschen.

Mehr über das Wissenschafts-Labor Curiosity Cube® erfahren Sie hier.

Zweiter Platz

Die Firma Merck bietet für die zweitplatzierte Klasse die Führung durch die werkseigene Abwasseraufbereitungsanlage an. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler den Aufbau und die Funktionsweise einer solchen Anlage kennen und erleben live, wie u.a. Spurenstoffe zumindest teilweise aus dem Wasser gefiltert werden können.

Wie werden die Gewinnerinnen und Gewinner ausgewählt?

Die Jury setzt sich aus Mitgliedern folgender Institutionen zusammen:

  • Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie,
  • Hessisches Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, Weinbau, Forsten, Jagd und Heimat,
  • Hessisches Kultusministerium,
  • Umweltamt Darmstadt,
  • Wilhelm-Knapp-Schule Weilburg.

Bei Fragen rund um den Wettbewerb wenden Sie sich bitte an Herrn Bader:

E-Mail: a.bader at wks-weilburg.de | Telefon: +49(0)6471 918819